Das leidige Problem der Kardanwelle

Die Kardanwelle des Terracans und auch des Starex sind bei wenig oder schlechter Pflege eine potentielle Schadstelle. Die Kreuzgelenke gehen bei schlechter Pflege öfters kaputt und die Vibrationen zerstören in der Folge auch das Schiebestück, was dafür sorgt, dass die Kardanwelle ein finanzieller Totalschaden wird.
Da bei unserem Terracan die zweite Kardanwelle nun auch das zeitliche gesegnet hat, war ich auf der Suche nach Ersatz. Es gibt zwar die ein oder andere gebrauchte Welle bei Ebay, aber diese haben inzwischen extrem hohe Laufleistungen, dass sie wohl auch nicht mehr lange halten werden. Klar, man kann es versuchen, aber dafür sind die Gebrauchtpreise mit um die 250 € einfach zu hoch. Eine Alternative ist der Versand aus Korea. Bei einem Neupreis von 300$ mag sich das erst mal günstig anhören. Es kommen aber noch Versand, Steuer und Zoll auf den Betrag, so dass man auch hier schon irgendwo um die 560€ liegt. Bei weiteren Recherchen bin ich dann auf die Firma Welte-Group gestoßen. Die Welte Gruppe stellt unteranderem Kardanwelle her und das für eine ganze Reihe von Fahrzeugen. Preislich liegt die hintere Kardanwelle für den Terracan unter dem Neupreis einer original Hyundai Welle (kein Wunder), aber auch unter dem „Ebay-Preis“ für neue Ersatzteile. Hier war 679,- € mein günstigstes Ergebnis. Bei Welte kostet die Welle inklusive Versand 595,- €. Ok, kein Schnäppchen, aber besser als alles andere und zur Korea-Welle noch im Rahmen.
Der Einkauf bei Welte war per Internet, Mail und Telefon schnell und reibungslos. Jetzt hoffe ich, dass die Welle auch länger hält als das Original. Sie wird auf jeden Fall gut gepflegt werden.
Bei Hyundai wird die Welle wohl als „Wartungsfrei“ geführt, was definitiv falsch ist und oft zu verfreutem Ausfall führt(e). Also, bitte schmiert eure Welle alle paar Wochen oder im 5000km Rhythmus ab. Sie wird es euch mit Langlebigkeit danken!

Buchsen an der Hinterachse

Bei der 195tkm Inspektion im letzten Jahr wurde deutlich, dass sich die Hinterachse beim Beschleunigen und Abbremsen sehr stark vor und zurück bewegte. Die Achse drehte sich regelrecht und belastete dadurch auch die Kardanwelle und Kreuzgelenke.
Ich machte mich also auf die Suche nach einer Lösung, aber selbst in einigen Foren gab es auf meine Anfragen keine Ergebnisse.
So sollte erstmal der Tausch der Buchsen eine Besserung bringen.
Die Buchsen rund um die Hinterachse sind nun getauscht und es ist ein ganz neues Fahrgefühl. Man spürt förmlich, dass sich da hinten nichts mehr bewegt oder ruppt.
Die Bewegungen der Hinterachse übertrugen sich aufs ganze Fahrzeug
und jetzt merkt man erst wie heftig das war, weil sie nun einfach weg sind.

Zum Einsatz/Tausch kamen die Polybuchsen von SuperPro:

Längslenker – Buchsenkit SPF3841K
Panhardstab an Karosserie Buchsen SPF3842K

Die Buchsen kamen direkt vom deutschen Distributor, was aber auch ein paar Tage auf sich warten lies, da sie vermutlich aus Australien geliefert werden mussten.
Leider nicht ganz günstig das Zeug, aber mal schauen, ob die auch >200tkm halten.

Werkstatthandbücher für Terracan

Seit gestern bin ich stolzer Besitzer von fast allen Terracan Werkstatthandbüchern:

Werkstatthandbuch 2002
Body Repair Manual (Englisch)
Werkstatthandbuch 2002 Motor J3
Werkstatthandbuch 2002 Elektrik
Werkstatthandbuch 2005 Elektrik
Werkstatthandbuch 2005 Ergänzung

Damit dürfte ich nun alle verfügbaren Werkstatthandbücher für den Terracan haben. Falls also noch mal was kaputt gehen sollte, bin ich bestens gewappnet 😉
Zwei Handbücher hatte ich zwar bereits, aber dank eines ehemaligen Terracan-Fahrers und eines Auktionshauses darf ich nun auch die restlichen Werkstatthandbücher ins Regal stellen.

255/85R16 auf Terracan… so könnte es aussehen

Langsam reifen doch Überlegungen zu größeren Reifen. Heute habe ich die Testreifen in 255/85R16 bekommen. Jetzt ist nur die Frage, mit welchen Felgen wir testen sollen.
Meine Felgen mit ET 0 währen mir natürlich am liebsten, aber da sind ja schon die 235/85R16 drauf. Zur Not kann ich die Winterreifen von den Originalfelgen tauschen.
Mal schauen ein bisschen Zeit ist ja noch.

20120228-190548.jpg

Schaut doch viel versprechend aus 😉

Hier noch die restlichen Bilder -> Galerie

Teil 2 des Rumänien 2011 Videos online

Es ist mir eine Freude euch das zweite Video zu unserer Rumänien Offroad Tour zu präsentieren. Langsam klappt das Schneiden ein wenig besser und ich hoffe, die unterlegte Musik ist auch ganz gut gewählt. Im Video fahren wir von Baia Mare in die Maramures und bewegen uns in der Nähe von Borsa.

Ich wünsche euch natürlich viel Spass beim anschauen!

Nur noch ein kurzer Hinweis zur verwendeten Musik:

Love, death and a drunken monkey (The Freak Fandango Orchestra) / CC BY-SA 3.0